52 Jahre lang Eis gebrochen: DE "Wal"

Wir waren vor kurzem auf dem Dampfeisbrecher "WAL". Das Schiff nahm an dem 825. Hafengeburtstag in Hamburg teil. Auf dem Weg zurück nach Bremerhaven machte das Schiff aus Wettergründen einen kurzen Zwischenstopp in Cuxhaven. Zum Glück konnten einige meiner Studenten eine Besichtigung des historischen Schiffes organisieren. 

image.jpg

Das Schiff wurde 1938 von Adolf Hitler in Dienst gestellt. Grund der Befeuerung der Motoren mit Kohle war, dass zu dem Zeitpunkt bereits zahlreiche Handelsbeschränkungen (internationale Sanktionen) für das NS-Deutschland galten. Daher war Kohle verhältnismäßig leicht und günstig zu kriegen, Öl dagegen war ein teurer und seltener Import. Erst in den 60er-Jahren erfolgte eine Umrüstung auf Öl.

Der zwielichtige Ursprung des Schiffes tut aber hier nichts zur Sache. Jahrelang leistete DE "WAL" vorbildliche Dienste in der Befreiung des Nord-Ostsee-Kanals von Eis. Bis vor kurzem war Eigentümer des Schiffes das Bundesverkehrsministerium.

image.jpg

Das neuste Besatzungsmitglied des Schiffes ist das Rettungsboot "Bremerhaven".

Nach der Tour des Schiffes durften wir dann in der urigen Bord-Kneipe verweilen und ein Bier trinken. Diese Bord-Kneipe war damals für namhafte Personen gedacht, die das Schiff bei der Durchführung von Eisbrecherarbeiten zuschauen wollten.

image.jpg

Und noch von einem anderen Blickwinkel...

image.jpg

Leider wurde uns gesagt, dass wegen der immer heftigeren Bürokratie das Schiff möglicherweise nicht beim nächsten Hafengeburtstag mitmachen würde. Insbesondere würden die Vorschriften über Schiffssicherheit immer höher angeschraubt, so dass historische Eisbrecher wie die "WAL" praktisch ausgeschlossen werden.

Daraufhin habe ich dem Kapitän erklärt, dass ich gerne schauen würde, ob das mit dem Bestandschutz vereinbar ist. Und weil die Navigation von rechtlichen Vorschriften manchmal das anwaltliche Gegenstück eines (allerdings in diesem Fall mit Kaffeebohnen befeuerten!) Eisbrechers bedarf habe ich hinsichtlich der Beantragung von Genehmigungen meine Kräfte auch unentgeltlich angeboten.

VG Stade: Ein US-Anwalt “entspricht” dem Rechtsanwalt, wird aber trotzdem in Niedersachsen nicht analog behandelt

Anwalt ohne Argument: was tun?